Vielfach ist die Instandsetzung alter Kastenfenster technisch und finanziell sinnvoll und möglicherweise gar nicht so aufwändig. Auch aus Gründen des Denkmalschutzes kann der Erhalt historischer Kastenfenster vorgeschrieben sein.

Es hängt ganz vom Zustand der Fenster ab, welche “Rettungsmaßnahmen” nötig und möglich sind:

Instandsetzung

Bei noch relativ gutem Zustand reicht oft schon “tischlermäßiges” Überarbeiten der Kastenfenster, um die Funktionstüchtigkeit wieder voll herzustellen. Der dabei anfallende Aufwand wird sich in Grenzen halten.

Generalsanierung

Dabei wird das Fenster meist komplett zerlegt, der Anstrich komplett entfernt und schadhafte Holzteile ersetzt. Nach dem anschließenden Zusammenbau erhält das Fenster eine neue Verglasung und eine fachgerechte Oberflächenbehandlung. Noch funktionierendes Originalbeschläge wird wieder eingesetzt.

Rekonstruktion

Ist eine Generalsanierung aus Kostengründen nicht mehr sinnvoll, kann ein originalgetreuer Nachbau des ganzen Fenster die Lösung sein. Diese Neuanfertigung kann selbst ein Fachmann nur beim 2. Hinschauen als solches erkennen.

Rückführung

Zwischenzeitlich in historischen Objekten eingebaute Industriefenster werden wieder durch “passende” Kastenfenster ersetzt, um so die Ästhetik und Harmonie des Gebäudes wieder herzustellen.

Wir beraten Sie gerne vor Ort

Wir besprechen gerne mit Ihnen gemeinsam Vorort, was wir für Ihre Fenster tun können. Bei unseren zahlreichen Projekten hat sich gezeigt, dass ein Mix der oben aufgezählten Schritte die passende Lösung ist. Vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns!