Die unterschiedlichen Stilrichtungen der Kastenfenster leisten einen wesentlichen Beitrag zum harmonischen Gesamteindruck von Bauwerken, passend zum Haus und passend zur Region. Weit verbreitet sind historische Kastenfenster und das Kastenfenster selbst erlebt zur Zeit wieder seine Renaissance.

Was spricht für Holz-Kastenfenster? Nachhaltigkeit!

  • HOLZ – wächst nach
  • EISENBESCHLÄGE – einschmelzen wiederverwerten
  • GLAS – Einschmelzen wiederverwerten
  • ÖLFARBENANSTRICH  – natürlicher Rohstoff

Noch dazu,  sind diese Materiealien richtig verarbeitet,  so sind sie unbegrenzt haltbar !!!

Wesentliche Pluspunkt des Kastenfensters sind seine Robustheit und Langlebigkeit. Nicht selten haben sie viele Jahrzehnte “auf dem Buckel”. Ein Beweis dafür, dass Kastenfenster höchste Anforderungen gerecht werden.

Praktische Erfahrungswerte der letzten 100 bis 200 Jahre und die robuste Bauweise gewährleisten lange Wartungsabstände. Ganz im Gegensatz zur oft störanfälligen Feinmechanik moderner Fenster mit nur 5 jähriger Ersatzteilgarantie.

Im Hinblick auf Wärmedämmung und Schallschutz braucht das Kastenfenster keinen Vergleich zu scheuen. Der Luftpolster zwischen dem äußeren und inneren Fensterflügel (ca. 15 cm) und der Einsatz von Isolierglas stellen sicher, dass auch aktuelle Wärmeschutzrichtlinien problemlos eingehalten werden. Gleichzeitig sorgt das Kastenfenster mit seinen Lüftungseigenschaften für optimales Raumklima.

Kastenfenster reparieren statt wegwerfen

Auf den ersten Blick scheint die Rettung eines Kastenfensters oftmals unmöglich und nicht mehr sinnvoll. Die Praxis zeigt jedoch, dass professionelle Beratung und verschiedene Sanierungsmöglichkeiten das Unmögliche doch möglich machen kann.

Comeback der Kastenfenster

Kastenfenster passen nicht nur zu historischen oder alten Bauwerken. Einem aktuellen Trend folgend werden Häuser immer öfter mit modernen Kastenfenstern ausgestattet.